Stellen Sie eine Frage
Gesamtliste der Fragen
Langfristige Aufenthaltserlaubnis

(1) Ausländer, die sich ununterbrochen für eine Dauer von acht Jahren mit einer Aufenthaltserlaubnis in der Türkei aufhalten oder die die Bedingungen des Ausschuß für Einwanderungspolitiken erfüllen kann mit Genehmigung des Ministeriums durch die Landratsämter eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis erteilt werden.

(2) Asylanten, bedingte Asylanten und Inhaber eines sekundären Schutzstatus und Inhabern einer Aufenthaltserlaubnis aus menschlichen Gründen und Personen, denen vorübergehender Schutz gewährleistet wird, wird kein Recht auf den Übergang zu einer langfristigen Aufenthaltserlaubnis erteilt.

Bedingungen für eine langfristige Aufenthaltserlaubnis

(1) Für den Übergang zu einer langfristigen Aufenthaltserlaubnis werden folgende Bedingungen auferlegt:

a) Mit einer Aufenthaltserlaubnis ununterbrochen für mindestens acht Jahre in der Türkei leben haben

b) Keine Sozialhilfe in den letzten drei Jahren empfangen haben

c) Für die Erhaltung seines eigenen Lebensunterhalts oder, falls vorhanden, seiner Familie über ausreichende finanzielle Mittel verfügen

ç) Im Besitz einer gültigen Gesundheitsversicherung sein

d) Keine Gefahr für die öffentliche Ordnung oder öffentliche Gesundheit darstellen

(2) Für Ausländer, die die Bedingungen des Ausschuß für Einwanderungspolitiken erfüllen werden die Bedingungen, außer denen im ersten Absatz, Satz (d) adefiniert sind nicht verlangt.

Gewährte Rechte durch eine langfristige Aufenthaltserlaubnis

(1) Ausländer, die eine langfristige Aufenthaltserlaubnis besitzen;

a) Die Wehrdienstverpflichtung,
b) Das Recht zu wählen und gewählt zu werden,
c) Eintritt in öffentlichen Dienst,
ç) Unter Befreiung Fahrzeuge einführen,

und außer den besonderen Regelungen des Gesetzes, unter dem Vorbehalt der erworbenen Rechte im Bezug auf die Sozialversicherung und unter der Bedingung, dass der Gebrauch dieser Rechte den betreffenden Vorschriften unterliegen, kann von den Rechten, die den türkischen Staatsbürgern gewährt wird Gebrauch gemacht werden.

Annulierung von langfristigen Aufenthaltserlaubnissen

(1) Bei langfristigen Aufenthaltserlaubnissen;

a) Falls der Ausländer eine ernste Gefahr für die öffentliche Ordnung oder öffentliche Gesundheit darstellt,
b) Falls ein Aufenthalt im eigenen Staat wegen Gesundheit, Ausbildung oder öffentlichen Pflichtdienst für eine ununterbrochene Dauer von mehr als einem Jahr vorliegt,
in solchen Fällen wird sie annuliert.

» Arten der Aufenthaltserlaubnisse


Verwendungshinweis: ‘‘Dies ist eine inoffizielle Übersetzung des Gesetzes für Ausländer und Internationalen Schutz. Diese Übersetzung ist nicht rechtsverbindlich. Sie darf bei jeglichen offiziellen und privaten Institutionen und Organisationen wie auch nationalen oder internationalen Gerichten nicht als offizielles Dokument verwendet werden. In offiziellen Dokumenten darf nicht daraus zitiert werden.

Tags: None